FC Überlingen - SC Konstanz-Wollmatingen 1:1 (0:1)

Die Gäste begannen die Partie druckvoll und bereits in der 4. Minute musste FC-Torhüter Palmy-Hockl sein ganzes Können aufbieten um gegen Knoll die Führung der Gäste zu verhindern. Im weiteren Spielverlauf legte Überlingen dann seinen Respekt ab und kam zunehmend besser ins Spiel. Es entwickelte sich dann eine gute und abwechslungsreiche Landesligapartie. Nach einem schönen Zuspiel stand in der 16. Minute Bode völlig frei und ließ sich diese Chance zum Führungstreffer für die Gäste nicht nehmen. In der 33. Minute konnte Gerlach auf der Linie für den bereits geschlagenen Palmy-Hockl den zweiten Gästetreffer verhindern. In der 37. Minute musste Gästetorhüter Keuker sein ganzes Können aufbieten um nach einem Schuss von Kosar den Ausgleich zu verhindern. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff parierte Palmy-Hockl einen Kopfball von Sahin, so dass es bei der knappen Halbzeitführung der Gäste blieb. In der zweiten Halbzeit setze der FC das Gästetor von Beginn an unter Druck. In der 47. Minute setzte Bahadir einen Kopfball knapp über das Tor. In der 54. Minute war es dann soweit. Bahadir schloss eine mustergültige Flanke von Kosar per Kopf zum Ausgleich ab. Nun folgte die stärkste Phase des FC, in der die Gäste nur zu gelegentlichen Entlastungsangriffen kamen. Die größte Möglichkeit zur FC-Führung war in der 69. Minute zu verzeichnen als Keuker mit einer Glanzparade einen Schuss von Kosar meisterte. In der Schlussphase kam dann Konstanz wieder besser ins Spiel und die Überlinger Hintermannschaft hatte noch einige bange Situationen zu überstehen. Die größte Möglichkeit zum Siegtreffer hatte aber Bahadir, der in der 88. Minute nach einem Konter an Keuker scheiterte. So blieb es beim einem dem Spielverlauf entsprechenden Unentschieden. (gh)

Tore: 0:1 Bode (16.) 1:1 Bahadir (54.)
Z.: 120 b.v.: gelb/rot Walser (FC Ü ) 90.
SR.: Buuck (Bad Krozingen)